Bredero-Hochhaus Hannover

Umwandlung vom Büroturm zum Wohngebäude

Das Hochhaus Lister Tor - nach seinem Bauunternehmen, der niederländischen Großbaufirma Bredero, auch als Bredero-Hochhaus bezeichnet - wurde 1972 geplant und 1974/1975 erbaut. Es war Teil eines Großprojektes von mehreren Hochhäusern, die am Raschplatz und der Lister Meile entstehen sollten, tatsächlich blieb es jedoch bei diesem einen Gebäude.

Von den insgesamt 23 Stockwerken waren ursprünglich 14 als Büroetagen geplant. Im 17.-23. Stockwerk befinden sich Wohnungen. Seit Jahren gibt es Probleme mit der Finanzierung und Gebäudenutzung, elf Büroetagen stehen leer. Nun sollen wegen der gestiegenen Nachfrage auch hier ca. 100 Eigentumswohnungen entstehen.

 

Modernisierung der Fassade

Die Fassade ist in die Jahre gekommen. Die grauen Betonwände sollen mit champagnerfarbenen Aluminiumplatten verblendet dem Gebäude ein neues Gesicht geben. Außerdem werden die Fenster deutlich vergrößert und zusätzliche verglaste Balkone angebracht.

Projektdaten

Eigentümer:
Maxime Investment GmbH
in Meerbusch

Sanierungsvolumen: 20 Millionen €
geplante Fertigstellung: 2017

BGF: 22.000 m²